/


                                                                     

 

 

 

 

 

Episode 1: "Rocky und die Schweine"- ein Rock `n´ Roll - Märchen (6:15 Min.)

Es war einmal ein Schwein, das hieß Rocky. Rocky liebte Rockmusik über alles. Sein größter Traum war es, einmal als Gitarrist in einer Rockband zu spielen und auf Tournee zu gehen. Er wollte die ganze Welt sehen, jeden Tag in einer anderen Stadt sein und immer in einem anderen Hotel wohnen. Mochten die anderen Schweine im Schweinestall nur vom Essen träumen, Rocky träumte von einem Leben als Rockmusiker. Rockys ganzer Stolz war eine alte Gitarre, auf der er Tag und Nacht übte.

Eines Nachts konnte Rocky kaum schlafen, denn es hatte sich herumgesprochen, dass es am nächsten Morgen einen Ausflug geben sollte. Vor dem Schweinestall parkte schon ein großer Lastwagen..............


 


 

Musik: Hartwigmedia "Summernights" und "Romantic"



Episode 2: "Drei Schweine" (5:48 Min.)

Es waren einmal drei Schweine, die sahen alle gleich aus. Denn sie waren nicht nur Brüder, sondern Drillinge. Unterscheiden konnte man die drei Schweine nur daran, dass jedes der Schweine eine andersfarbige Latzhose trug. Das Erste bevorzugte eine grüne das Zweite eine weiße und das Dritte eine rote Hose. Im Latz der Hose bewahrten die Schweine ihre Monatskarte für die Straßenbahn auf. Die brauchten sie, denn mit der Straßenbahn fuhren die Schweine jeden Morgen zur Arbeit.

Die Schweine arbeiteten in einer Eisdiele, die sie sich von ihrem gesparten Geld gekauft hatten. Eisdielenbesitzer war ihr Traumberuf, denn sie aßen für ihr Leben gern Eis. Am liebsten Erdbeereis und Himbeereis, aber auch Schokoladeneis und Spagettieis verputzen sie gerne. Und als Schweine brauchten sie nicht auf die Figur zu achten, denn Schweine sind eh schon dick. So saßen die drei jeden Abend nach Geschäftsschluss in ihrer Eisdiele und schmatzen das Eis, das sie tagsüber nicht verkauft hatten. Genau gegenüber der Eisdiele auf der anderen Straßenseite hatte Metzgermeister Flindt seinen Laden...........



Musik: Hartwigmedia "Against the odds"



In Vorbereitung:

Episode 3: "Ein ziemlich berühmtes Huhn"

Horst Hügelbach, kurz Hotte genannt, hatte einen Bauernhof. Bauer Hotte war ein sehr pfiffiger Kerl und hatte immer eine gute Idee auf Lager. Als die Ernte einmal verhagelt war, veranstaltete er ein Rockfestival auf seinen Wiesen und Feldern. Seinen ehemaligen Schweinestall hatte er als Ferienwohnung für gestresste Städter aus-gebaut. Und seine selbst gemachten Gelees und Marmeladen verkaufte er sogar bis nach Amerika. Es versteht sich von selbst, dass so ein pfiffiger Bauer nebenbei auch noch Bürgermeister war.

Und eines Tages passierte die Sache mit Hottes Hühnern. Die Hühner Betty, Viktoria, Rosanna, Tina und Gloria hockten nur noch auf der Hühnerstange, ließen die Köpfe hängen und jammerten: "Oh, ist uns langweilig, oh, ist uns langweilig." Den Hühnern war sogar so langweilig, dass sie keine Eier mehr legen wollten. Bauer Hotte dachte kurz nach und hatte sogleich eine Idee. Er stellte den Hühnern ein altes Radio in den Hühnerstall, aus dem nun den ganzen Tag über Musik zu hören war. Ab da waren die Hühner besser gelaunt und fingen sogar an, wieder Eier zu legen.

Aber die erstaunlichste Veränderung war, dass die Hühner nicht mehr bewegungslos auf der Hühnerstange saßen, nein, sie fingen an, sich im Takt der Musik zu bewegen. Bauer Hotte fand, es sehe so aus, als ob die Hühner zu der Musik tanzten. Besonders begeistert war Bauer Hotte von seinem jüngsten Huhn Betty. Das machte die elegantesten Bewegungen. Das brachte Bauer Hotte wieder auf eine Idee. Er wollte aus Betty  einen Popstar machen ......................... 


 


            PopStop das Musikradio - 24. Dezember 2019

 

Musik: Lynyrd Skynyrd, Chris Thompson, Spliff, Achim Reichel, UB40, Roten Rosen, Elvis Presley, Jimi Hendrix, Fools Garden, The GoodTimes Boys